Blog monetarisieren Artikelserie Übersicht Teil 1

Wenn man den eigenen Blog monetarisieren möchte sollte man sich am Besten vor der Erstellung eines Blogs Gedanken darüber machen welche Möglichkeiten es dazu gibt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Nachfrage. Wie viele interessiert eigentlich das Thema des Blogs? Und, eignet sich das Thema auch zur Monetarisierung?

In dieser Artikelserie geht es darum wie man einen Blog monetarisieren kann.

Blog, Hobby oder Business?

In dieser Artikelserie geht es zwar um die Monetarisierung eines Blogs, aber ein Blog kann auch als Hobby betrieben werden und viele tun dies auch. Aber warum nur als Hobby betreiben wenn man damit auch etwas Geld verdienen kann, fragen sich wiederum viele.

Was ist ein Blog? – Blog monetarisieren

Ein Blog ist meist eine Ansammlung von vielen verschiedenen Artikeln zu oft unterschiedlichen Themen. Blogs wurden ursprünglich als öffentliches Tagebuch genutzt, aber schnell entstanden Fachblogs und andere Varianten, weil erkannt wurde, dass man sich auf diese Weise schnell anderen mitteilen kann.

Vorteile eines Blogs:

Ein Blog bietet dem Autor die Freiheit zu schreiben wann immer und worüber er schreiben möchte.

Nachteile eines Blogs:

Oft wird unterschätzt, dass die Software regelmäßiger Pflege bedarf und die Leser auch regelmäßige Artikel erwarten. So kann schnell aus einem gelegentlichen Hobby ein zweiter Job werden.

Für wen eigent sich ein Blog? – Blog monetarisieren

Man sollte schon gerne schreiben wollen, da dies die Grundlage für jeden Blog ist. Mit zehn Fingern schreiben zu können ist auch von Vorteil, da das zwei-Finger-Suchsystem etwas langsam ist. Von diesen und anderen Hürden sollte man sich aber nicht abbringen lassen, wenn man Spaß an etwas hat oder darin seine Leidenschaft erkannt hat.

Blog monetarisieren

Pay per Click

Ein typischer Vertreter dieser Kategorie ist Adsense.

Affiliate

Affiliate-Links werden auf vielen Blogs und anderen Seiten eingesetzt.

Werbebanner

Werbebanner findet man auf vielen Webseiten, auch wenn sie sich eigentlich nur auf wirklich Traffic starken Webseiten lohnen.

e-books

Sehr beliebt sind auch e-books, da sie oft für stabile Einnahmen sorgen.

Spiele

Das Internet ist voll von Spielen und dennoch ist noch sehr viel Platz für noch mehr Spiele. Spiele wird es wohl immer geben und daher lohnt sich dieser Bereich, auch wenn es in einigen Bereichen etwas schwieriger mit der Monetarisierung ist.

Fotos

Auch sehr beliebt sind Fotos, diese kann man leicht bei den entsprechenden Anbietern unterbringen. Wichtig ist auch hier die Qualität, sonst werden die Fotos abgelehnt oder gar nicht gekauft.

Software

Mit Software lässt sich auch in Zukunft sicherlich Geld verdienen.

Musik

Man ist nicht mehr auf die großen im Business angewiesen und kann seine eigene Musik selbst vermarkten. Dies gelingt nicht immer, aber die Möglichkeit besteht.

Themes

Es gibt verschiedene Content Management Systeme (CMS) und für alle müssen fast regelmäßig Themes erstellt werden. Auch hier gibt es ein gewisses Potenzial, da man Themes ansehen kann wie alt sie ungefähr sind. Wenn ein Blogbetreiber immer ein modernes Theme nutzen möchte, das auch modern aussieht, muss er sein bestehendes Theme entweder anpassen oder ein neues installieren. Der relativ häufige Wechsel macht es Theme-Erstellern leichter neue Kunden zu finden.

Plugins

Plugins erweitern die Möglichkeiten und Funktionen eines Blogs und werden daher oft eingesetzt.

Beratung

Ein blog eigent sich auch zur Kommunikation mit den Kunden und deshalb betreiben viele Berater einen eigenen Blog.

Finanzberatung

Finanzen sind ein beliebtes Thema und daher schreiben nicht nur Finanzberater darüber.

Ernährungsberatung

Ernährung ist ein weiteres großes Thema worüber sicherlich immer etwas geschrieben werden kann, außer die Menschen hören irgendwann auf zu essen.

Fitnesstipps

Sport und Fitness ist nicht nur auf YouTube, sondern auch in Blogs beliebt. Oft werden YouTube-Kanal und Blog zusammen betrieben, da sie sich gut ergänzen.

Programmierung

Viele verlangen nach individuellen Lösungen für ihr Geschäft und wenn man sich hier gut als Programmierer etablieren kann, muss man sich über fehlende Aufträge keine Sorgen mehr machen.

Webdesign

Viel Konkurrenz, aber mit entsprechender Reichweite oder einer guten Marke sehr lohnenswert.

Textarbeit

Wer lieber schreibt, als zu programmieren, kann sich in entsprechenden Börsen Aufträge besorgen oder selbst inserieren.

Marketing

Ob offline oder online, es ist und bleibt ein wichtiger Bereich.

Lebensmittel

Lebensmittel und Ernährungstipps werden immer wichtiger und deshalb lohnt sich oft auch der Vertrieb von Lebensmitteln über die eigene Internetseite. So kann man über die Lebensmittel informieren und gleichzeitg direkt vertreiben und somit einige Zwischenhändler umgehen.

Kunst

Es gibt nicht viele die ihre Kunst über den eigenen Blog anbieten, aber einige machen dies sehr erfolgreich.

Elektroneuheiten

Neue Technik und neue elektronische Geräte bieten ausreichend Möglichkeiten um darüber zu schreiben.

Kleidung

Hart umkämpft, aber bei eigener Markenbildung sehr lukrativ.

Kurse

Mit Blogs kann man auch für seine eigenen Kurse werben.

Seminare

Für Seminare gilt das gleiche wie für die Kurse, ein Blog ist eine gute Plattform um potenzielle Kunden zu erreichen.

Coaching

Coaching unterscheidet sich etwas von der Beratung, aber dennoch ist für solche Dienstleistungen ein Blog ebenso interessant.

Bücher

Bücher kann man sicherlich am besten über Worte bewerben und deshalb eignet sich ein Blog auch sehr gut zur Kundengewinnung.

Fazit: Blog monetarisieren

Man kann seinen eigenen Blog monetarisieren oder als Hobby betreiben. Es besteht kein Zwang für die eine oder andere Variante, aber es gibt viele Möglichkeiten wie man seinen Blog monetarisieren kann.